Der Berufswahlpass (BWP)

Portfolio zur Berufs- und Studienorientierung an allgemeinbildenden Schulen und im BVJ

Aufbau und Inhalte

Der BWP ist Ringordner, ein Schülerarbeitsmaterial für mehrere Schuljahre. Alle wichtigen Themen im Berufsorientierungsprozess sind in Form von Arbeits- und Infoblättern enthalten (siehe rechts). Alle Inhalte des BWP sind an Lehrplanthemen ausgerichtet. Der Einsatz des BWP erfolgt im Unterricht verschiedener Fächer, in Projekten, in Zusammenarbeit mit außerschulischen Partnern sowie individuell durch den Schüler. Der BWP ist ein Portfolio, d. h. die Inhalte stellen eine Grundstruktur dar. Diese soll um weiteres Material ergänzt werden: um Material der Schule und von externen Partnern sowie um Material, das der Schüler und seine Eltern für wichtig erachten. Den BWP gibt es in einer Variante für Ober- und Förderschulen und einer Variante für Gymnasien sowie mit einem Ergänzungspaket für das BVJ.
 

Sinn & Nutzen

Eine zeitgemäße Berufsorientierung zielt auf eine erfolgreiche Lebensbewältigung mit der Erwerbstätigkeit im Zentrum. Sie ist eine gemeinsame Querschnittsaufgabe der Lehrerschaft und ihrer externen Partner. Für eine solide Berufswahlentscheidung muss der Schüler fachliches und persönlichkeitsorientiertes Lernen aus verschiedenen Fächern, Projekten und Schuljahren zueinander in Beziehung setzen. Hierfür ist der BWP ein geeignetes Instrument.

Die Arbeit mit dem BWP unterstützt den Berufsorientierungsprozess des Schülers kontinuierlich ab Klasse 7 (OS, FS) bzw. Klasse 9 (GY). Im BWP werden die Ergebnisse der verschiedenen Aktivitäten zur Berufsorientierung zusammengeführt, der BWP dokumentiert somit berufliche Vorstellungen, persönliche Stärken und Fähigkeiten und Praxiserfahrungen des Schülers. Erfolgt die Nutzung des BWP durch die Schule und den Schüler kontinuierlich und umfassend, erarbeitet sich der Schüler eine solide Orientierungsgrundlage für den Übergang Schule-Beruf.

Das Portfolio wird mittlerweile in 13 Bundesländern eingesetzt. In Sachsen ist es Kernelement der Strategie zur Berufsorientierung der Sächsischen Staatsregierung und an über 80 Prozent der Schulen im Einsatz.

Weitere Infos

Grundsätzliche Arbeitsweise
Regiestelle Schule
Aufbewahrung, Elternmitwirkung
Bestellung
Finanzierung
Unternehmen und Praxispartner
Schüler mit Migrationshintergrund
Statistik: Schulen mit BWP